K

Kaspisches Pony

Ursprung

Zusammen mit dem Asiatischen Wildpferd die älteste, noch existierende Pferderasse der Welt bildet. Es könnte mit dem Miniaturpferd von Mesopotamien verwandt sein und dort ungefähr zwischen 3000 v. Chr. und dem siebten Jhdt. nach Chr. gelebt haben. 

Zuchtgebiet(e)

  • Sowjetunion

Allgemeines zur Pferderasse

Zur Zeit werden einige interessante Studien durchgeführt, um festzustellen, ob das Kaspische Pony möglicherweise der Vorfahr aller modernen Vollblutrassen ist, einschl. des Arabers. Vieles spricht dafür. Die 1969 durchgeführten Untersuchungen an dem Skelett eines ausgewachsenen Kaspischen Ponys ergaben, dass die Knochen mehrere Anomalien gegenüber anderen Pferderassen aufwiesen. Diese betrafen in erster Linie die Schädelstruktur, die Länge der Unterschenkelknochen im Verhältnis zur Gesamtgröße, die Struktur des Widerrists und die Hufe. Als die Rasse 1965 entdeckt wurde, war ihre Zahl gering und weit verstreut. Glücklicherweise konnte der Bestand der Rasse gesichert werden, zunächst im Gestüt Norouzabad im Iran und seit 1976 auch in Großbritannien, wo das Kaspische Gestüt gegründet wurde.

Exterieur

  • Attraktiver, Araber ähnlicher Kopf
  • Sehr kleinen Ohren
  • Muskulöser Hals
  • Kurzer, gut bemuskelter Rücken
  • Runde Kruppe
  • Kräftige Hinterhand
  • Kräftige, grazile, trockene Beine
  • Unglaublich harte Hufe

Interieur

  • Sanft
  • Freundlich
  • Treu
  • Freundlich

Zuchtgeschichte

Als die Rasse 1965 entdeckt wurde, war ihre Zahl gering und weit verstreut. Glücklicherweise konnte der Bestand der Rasse gesichert werden, zunächst im Gestüt Norouzabad im Iran und seit 1976 auch in Großbritannien, wo das Kaspische Gestüt gegründet wurde. Die Pferde haben von der sorgfältigen Züchtung und Bestandsverwaltung stark profitiert und sich sehr verbessert.

Quelle(n)

http://www.karabagh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.