Q

Quarter-Pony

Ursprung

Harry Wymore aus Iowa erwarb zwei recht kleine Quarter Horses. Weil er von deren Leistung und Erscheinungsbild so überzeugt war züchtete er mit ihnen weiter und gründete 1964 die American Quarter Pony Association AQPA.

Kuze Zeit später wurde auch die Internationale Quarter Pony Association IQPA gegründet.

Im Jahr 2000 gab es auch das erste registierte Pony in Deutschland.

Zuchtgebiet(e)

  • Australien
  • Kanada
  • USA

Exterieur

  • Kompaktes, edles Westernpferd im Ponyformat
  • Kurze, breite Stirn, Ohren weit auseinander, Augen groß und klar
  • Kopf steht im 45 Grad Winkel zum Hals
  • Genügend Ganaschen Freiheit
  • Mittellanger kräftiger Hals
  • Oberlinie deutlich länger als die Unterlinie
  • Rücken: Kurz, stabil, mit einer tiefen , schrägen Schulter
  • Hinerhand: Gut bemuskelt
  • Beine: klar, stabil, gut unter den Körper gesetzt

Interieur

  • Nervenstark
  • Freundlich
  • Intelligent
  • Robust

Zuchtgeschichte

Das Zuchtbuch steht teilweise noch offen, sprich, Fohlen gewisser Hengste werden unabhängig von der Rassezugehörigkeit der Mutter eingetragen!

Quelle(n)

www.quarter-pony.de

Foto-Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.