R

Riwoqe-Pferd

Zuchtgeschichte

Erst kürzlich von einem französischen Forscher namens Peissel in einem unzugänglichen Hochtal von Tibet in der Region Riwoqe entdeckte Pferderasse, die wohl nur selten mit Menschen in Berührung gekommen ist. Eingekesselt von hohen Bergen, die zum Überqueren nicht geeignet erscheinen, fristen diese Tiere weitgehend unbehelligt ein kärgliches Dasein. In einem ähnlichen Hochtal fand Peissel im Jahre 1993 eine andere Primitivrasse, die er Nangchen-Pferd nannte. Dabei stellte er fest, dass diese Ponys eine größere Lunge und ein stärkeres Herz hatten als andere Pferderassen. Die Gründe hierfür sind noch unbekannt.

Zuchtgebiet(e)

  • Indonesien

Exterieur

  • Stockmaß: ca. 120-130 cm
  • Mausgrau und gelblichbraun mit Aalstrich und dunklen Beinen
  • Kleines keilköpfiges Pony
  • Mandelförmige Augen
  • Kleine, spitze Ohren
  • Kurzer Hals mit Stehmähne
  • Steile Schulter
  • Tonniger Rumpf
  • Kurze, abgeschlagene Kruppe
  • Kurze Gliedmaßen
  • Wenig Behang

Quelle(n)

CM-Westernreiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.