R

Rocky Mountain Horse

Ursprung

Ihren Namen zum Trotz stammen die Rocky Mountain Horses nicht aus den
trockenen Staaten,  die  gleichnamiges Gebirge umgeben, sondern aus dem
Teil der  USA, in dem die Appalachen zu finden sind.

Zuchtgebiet(e)

  • USA

Allgemeines zur Pferderasse

Rocky Mountain Horses beherrschen einen reinen Viertaktgang, der weder
zum Trab noch zum Pass tendiert.  Dieser wird auch  Single Foot genannt.
Bei einem Pferd in Aktion sind hierbei vier getrennte  Hufschläge wahrzu-
nehmen,  wobei jedes Pferd  seinen eigenen  Rhythmus und seine eigene
Geschwindigkeit von vier bis zehn Kilometern in der Stunde erreicht.
Dadurch sind sie in der Lage,   große Distanzen mit Leichtigkeit zu
überwinden, so das weder Pferd noch Reiter ermüden.

Exterieur

  • Breite Brust
  • Deutlich abfallende Schultern
  • Kompakt
  • Schön geformte Ohren

Interieur

  • Ruhig
  • Freundlich
  • Treu
  • Sanftmütig
  • Trittsicher

Zuchtgeschichte

Anfang  des  20. Jahrhunderts  begann man in  Ostkentucky  mit der  Zucht
dieser  Pferde.      Auch  das   Rocky  Mountain  Horse   stammte  von  der
altspanischen Pferderassen ab.    Mit  ihrem  leicht  stämmigen  Körperbau
und  ihrem eleganten  Bewegungsablauf geben die  Rocky Mountain Horses
ein schönes Erscheinungs- bild ab.   Eine  sehr  bevorzugte 
Farbe  ist  schokoladenfarben  mit  flachsfarbenem Langhaar.
Allerdings erscheint die  Augenkrankheit  ASD  gerade bei dieser   Farbe am
häufigsten.

Quelle(n)

edgar@mountain-horse.de

Foto-Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.