Schweizer Cream Color
S

Schweizer Cream Color

Schickes Farbzucht Pferd aus der Schweiz

Ursprung

Es handelt sich bei den Schweizer Cream Colors um ein Farbzucht die in der Schweiz als Rasse anerkannt ist.

Zuchtgebiet(e)

  • Weltweit

Allgemeines zur Pferderasse

Ein Schweizer Cream Color ist ein Pferd, dessen Grundfarbe durch ein Aufhellungsgen (Cream-, Dun-, Champagne- und/oder Pearl-Gen) verdünnt worden ist.Cream Colors können einfarbig, als auch gescheckt oder getigert sein.


Cream Colors werden in verschiedenen Sektionen gezüchtet:

Sektion A   Warmblutpferd

Korrektes Gebrauchspferd, verwendbar für Reitzwecke aller Art, gemäss den Bestimmungen für das Warmblutpferd.

Sektion B    Araber-Typ

Elegantes, mittelgrosses Reitpferd, im Rahmen dem Quadrat zuneigend und mit sichtbarem Vollblutarabereinfluss, im In- und Exterieur dem Araber oder Partbredaraber entsprechend, für Reitzwecke aller Art.

Sektion C   Stock-Typ  

In seiner Typenvielfalt für das Western- und Freizeitreiten geeignetes Reitpferd mit relativ schwerer Bemuskelung, im In- und Exterieur dem Quarter Horse entsprechend.

Sektion D   Reitpony 

Edles Reitpony, verwendbar für Reitzwecke aller Art, im In- und Exterieur dem Sport-Reitpony entsprechend.

Sektion E    Gangpferd     A: 

Amerikanischer Typ: Elegantes, mittelgrosses Reitpferd, welches nebst den üblichen Gangarten auch den Walk, Tölt und ähnliche Bewegungsabläufe beherrscht. Die Naturveranlagung zu solchen Gängen ist von zentraler Bedeutung.

B:   Europäischer Typ:

im In- und Exterieur dem Islandpferd entsprechend, nebst den üblichen Gangarten auch den Tölt, Pass und ähnliche Bewegungsabläufe beherrschendes, kleineres Reitpferd. Die Naturveranlagung zu solchen Gängen ist von zentraler Bedeutung.

Sektion F    Barockpferd  

Warmblütiges Reitpferd mit hoher Knieaktion und erhabenen Bewegungen, im Rahmen dem Quadrat – Hochrechteck zuneigend. Dem Spanischen Pferd oder dem Friesen entsprechend, mit viel Behang.

Sektion G   kl. Warmblut  

Korrektes Gebrauchspferd, verwendbar für Reitzwecke aller Art, gemäss den Bestimmungen für das Warmblutpferd, jedoch unter 158.0 cm gross.

Sektion H   Lewitzer          

Pferd der Rasse Lewitzer, gemäss den Bestimmungen des Ursprungszuchtbuches.

Sektion I        Tinker             A: 

Pony-Typ:          Reit- und Fahrpferd für den Breitensport, sowie besonders für die Hippotherapie.

B:   Vanner-Typ:  

sportliches Reit- und Fahrpferd für den Breitenspor

C: Cob-Typ:

schwereres Reit- und Fahrpferd für den Breitensport, sowie  besonders für die Hippotherapie.

Sektion J    Kaltblut-Typ 

Schweres, ruhiges Gebrauchspferd, vornehmlich für die Zugarbeit, Schritt und Trab sind die vorherrschenden Gangarten, dem Kaltblutpferd entsprechend.

Sektion K    Freiberger-Typ

Robustes, korrektes Gebrauchspferd, verwendbar für Reitzwecke aller Art, dem Freibergerpferd entsprechend.

Sektion L    Vollblut-Typ    

Elegantes, korrektes, ausdauerndes Reitpferd mit sichtbarem Vollbluteinfluss, im In- und Exterieur dem englischen Vollblut entsprechend, für Reitzwecke aller Art. Sektion M  Typ-Mix             Nachkomme von Eltern verschiedener Sektionen, trägt höchstens 50% Blut einer bestimmten Sektion in sich.

Exterieur

Siehe unter „Sektionen“

Quelle(n)

Fotos und Text: Pascale A. Kull

 www.neon-cremello.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.