Tennessee Walking Horse
T

Tennessee Walking Horse

Ursprung

Im 18. Jahrhundert aus Vollblütern, Morgans,Saddlebreds und Standartbreds entstanden, war das Tennessee Walking Horse zunächst ein vielseitiges Arbeitspferd.

Schnell wurde er sehr beliebt bei den Besitzern großer Plantagen im Süden., weil er so angehm zu reiten war.

Zuchtgebiet(e)

  • USA

Allgemeines zur Pferderasse

Äußerst bequeme Gangarten mit rhytmischen Kopfnicken. Von „Flat Foot Walk“ (Schritt) bis „Running Walk“ (Rennschritt) bis „Canter“(Langsamer Galopp) durchweg bequem und rückenfreundlich zu reiten.

Exterieur

Von 140-170 cm Größe sehr uneinheitlich im Erscheinungsbild, aber mit typisch amerikanischer Prägung.Kräftiger Rücken mit kurzem Rumpf und muskulöser Kruppe mit hohem Schweifansatz. Knappes Fundament mit knappen Röhren und breiten Gelenken.  Die Hufe werden extra lang belassen( Spezialbeschlag) um den charakteristischen Gang dieser Rasse zu fördern. Meist großer und leicht geramster Kopf. Hauptsächlich Rappen, Braune oder Schimmel.

Typisches Kennzeichen ist der „Walk“- dabei entwickelt das Pferd ein rhytmisches Kopfnicken.

Interieur

Gerne als Familiepferd eingesetzt, da ruhiges Temperament und freundlicher Charakter.

Zuchtgeschichte

Quelle(n)

www.cm-westernreiten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.